Tutorial - Die rutschsichere Beanie-Mütze - Freebook & Schnittmuster


http://www.nuckelbox.de/tutorial/freebook_tutorial_rutschsichere-beanie2.pdf




Keine Frage - Beanie-Mützen sehen toll aus! Mit breitem Rand und langem Schnitt, der locker nach hinten fällt, sind sie einfach stylisch für Klein und Groß und noch dazu recht einfach zu nähen, also auch für Nähanfänger geeignet.

Was allerdings auf dem Kopf beim Probetragen noch so toll aussieht - in der Praxis zeigt sich dann doch, dass sie besonders bei Kindern schnell verrutschen. Egal wie "eng" man das Bündchen näht, es dauert nicht lang und die Mütze rutscht ins Gesicht.

Aber hier kommt die Lösung: Da ich für die Übergangszeit Beanies mit Innenmütze genäht habe, kam mir die rettende Idee, die Innenmütze einfach kleiner, also „kopfnah“ zu nähen.
Dann ist es egal, wie lang oder welche Form die Außenmütze hat. Dank der Innenmütze sitzt sie immer passgenau auf dem Kopf.
Kein Verrutschen mehr!

In diesem Tutorial erkläre ich, wie der Schnitt der „rutschsicheren Beanie“ entstanden ist, wie ihr ihn selber nachmachen könnt, und natürlich wie ihr die Mütze schlussendlich näht. 

NEU seit April 2016:  
Das Freebook und kostenlose Schnittmuster enthält jetzt 3 Modell-Varianten in 5 Größen: 
  • Beanie mit Bündchen
  • Beanie ohne Bündchen
  • Beanie ohne Bündchen mit extra freigeschnittener Stirn

Download:

kostenlose Video-Nähanleitung: rutschsichere Beanie mit Bündchen

kostenlose Video-Nähanleitung: rutschsichere Beanie ohne Bündchen



Design-Beispiele:







Kommentare:

  1. Hallo erstmal vielen Dank für die tolle Nähanleitung. Leider funktioniert der Link zum Nähvideo nicht kannst du nochmal schauen ob der stimmt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich habe den Link eben überprüft, und bei mir klappt es. Das Video wird direkt hier auf der Seite angezeigt. Welchen Browser verwendest du?
      Probiere notfalls mal den folgenden Direktlink: https://youtu.be/WrKG6kxhYk0
      VG

      Löschen
  2. Hallo,
    die Anleitung ist super, aber wieist denn das Maß für das Bündchen ?

    LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      das kommt ganz auf das Bündchen und den gewünschten Umfang an.
      Für den Umfang gilt allgemein:
      gewünschter Umfang * 0,7 für stark dehnbares Bündchen (z.B. Feinstrick),
      sonst gilt gewünschter Umfang * 0,8 für weniger dehnbare Bündchen (z.B. Ripp-Bündchen).
      Alles jeweils plus Nahtzugabe.
      Du kannst das Bündchen aber auch im gedehnten Zustand abmessen. Dann weißt du gleich, wie stark es dehnbar ist, bzw. wie schnell es ausleiert.

      Bei der Bündchbreite passt es immer ganz gut, wenn das Bündchen komplett auf den Ohren aufliegt. Pauschal würde ich da 5 cm sagen - im Zuschnitt also 10 + Nahtzugabe.

      Viele Grüße,
      Antje
      aus der Nuckelbox

      Löschen
  3. Hallo tolle Anleitung Danke.
    Wo hast du den dein Bündchenstoff her? Der sieht klasse aus...schön fest ;)
    Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich glaube dieses Bündchen habe ich bei "Michas-Stoffecke" (http://www.michas-stoffecke.de) gekauft.
      Feinstrickbündchen sind meistens sehr elastisch.
      Dann folgen in der Festigkeit Feinribb-Bündchen (ich glaube, dass ist das im Video).
      Ribb-Bündchen sind dann noch fester bzw. grober.

      VG
      Nuckelbox

      Löschen
  4. Hallo,

    habe Dein Video gesehen - super Anleitung.
    Ich habe mal eine Frage zu der Overlockmaschine. Ist es die Pfaff Hobbylock 2.0 oder ist es eine andere Maschine. ich überlege mir eine zuzulegen. Nähe aber zur Zeit noch nicht sehr viel. Kannst Du die Maschine empfehlen ? Habe vor Jahrzehnten in der Textilindustrie bereits mit Overlockmaschinen gearbeitet.

    Liebe Grüsse
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annette,
      ja die Overlock ist eine Pfaff Hobbylock 2.0. Sie war meine erste Overlock Maschine und hat über die Jahre sehr gute Dienste geleistet und auch viele Anfängerfehler weggesteckt.
      Da ich aber irgendwann anfing auch gewerblich zu nähen, war sie schlussendlich dem vielen Gebrauch (manchmal 6 Stunden am Tag) nicht mehr gewachsen, deshalb nähe ich jetzt mit einer Bernina (1150 MDA).
      Für den Hobbygebrauch ist die Pfaff aber wirklich zu empfehlen.
      VG
      Nuckelbox

      Löschen
  5. Hallo ,
    ich würde gerne wissen , ob man die innenmütze auch als eigentliche Mütze nehmen kann , wenn es keine Beani sein soll?
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,
    ich würde gerne wissen , ob man die innenmütze auch als eigentliche Mütze nehmen kann , wenn es keine Beani sein soll?
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rita,
      klar das geht auch. Aber bitte dabei beachten, dass trotzdem ein Bündchen unten angenäht werden muss, sonst sind die Innenmützen-Schnittteile in der Höhe zu kurz.
      VG
      Nuckelbox

      Löschen
  7. Hallo. Tolle anleitung und idee. Nur leider liegt das innenteil bei mir nicht am kopf an. Es ist viel zu groß. Ich habe gr. 50 mit jetsey ohne nz genäht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, welche Beanie-Variante hast du genäht?
      Bei der Variante mit Bündchen ist entscheidend, wie breit der Bündchenrand genäht wird.
      Bei der Variante ohne Bündchen wird die Innenmütze umso größer, je mehr der Außenstoff nach innen umgeschlagen wird, um den unteren Rand zu versäubern.
      Was auch noch möglich ist: Beim Nähen von Jersey kann es schnell passieren, dass der Stoff unter der Maschine entweder von dir oder durch zu starken Nähfußdruck beim Nähen gedehnt wird. Dadurch könnte die Innenmütze dann insgesamt auch etwas größer werden, weil die Naht sozusagen im gedehnten Zustand fixiert wurde.
      Ansonsten gilt leider immer: Die Kopfformen sind immer unterschiedlich. Der eine ist runder, der andere ovaler. Am besten am Kopf nochmal nachmessen und bei der nächsten Beanie unten einfach kürzen.
      VG
      Nuckelbox

      Löschen
  8. Hallo, kann ich die Bündchen auch aus dem Mützenstoff
    nähen?
    L.G Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Erika,
      ja klar das geht auch, wenn es dehnbarer Mützenstoff ist. Die Länge des "Bündchens" aus Jersey und Sweat würde ich aber sicherheitshalber mit dem Faktor 0.8 berechnen, weil die Stoffe i.d.R. weniger dehnbar sind als klassischer Bündchenstoff.
      Viele Grüße
      aus der Nuckelbox

      Löschen
  9. Hallo, ich bin gerade zufällig über dein Freebook gestolpert, da es auf FB verlinkt wurde. Ich habe meinem großem Sohn im Herbst genau so eine Mütze kreirt, weil ihm beim Radfahren unter dem Helm immer die Mütze raus rutschte. Es war eine spontane Idee, es so zu nähen und es funktioniert wirklich!
    Viele Grüße, Maria

    AntwortenLöschen